GINspiration-Logo

Gin & Tonic

Gin & Tonic

Home> Gin & Tonic
  • Rezept & Zubereitung

    Gin & Tonic – Rezept & Tipps zur Zubereitung

    Gin & Tonic Rezept

    Wir empfehlen ein Mischverhältnis von etwa 1:4, um einen harmonischen Geschmack des Gin & Tonics zu gewährleisten. Konkret heißt das, bei einem typischen Longdrinkglas mit einem Volumen von etwa 300ml (30cl):

    1. zuerst füllt man das Glas komplett mit großen Eiswürfeln.
    2. 6cl Gin drübergießen („pouren“)
    3. Glas mit vorgekühltem Tonic Water auffüllen
    4. garnieren und servieren
  • Das richtige Mischverhältnis

    Mischverhältnis für den Gin Tonic

    Als Longdrink ist das Rezept des Gin & Tonics einfach. Es besteht aus der Spirituose Gin, die mit einem sogenannten „Filler“, dem Tonic Water, mit dem das Glas bis zum Glasrand aufgefüllt wird. Deshalb ist das richtige Mischverhältnis entscheidend für den Geschmack:

    • Eine 1:1-Mischung hat nur wenige Anhänger. Der Alkohol spielt eine zu dominante Rolle, die bitteren Noten des Tonics kommen nicht wirklich durch
    • die 1:3 und 1:4 Mischung sind üblich und bilden einen harmonischen Geschmack. Die Aromen des Gins sind klar zu erkennen, aber der alkoholische Gemack nicht zu deutlich. Das Tonic Water bringt die notwendige Bitterkeit und Frische ins Glas.
    • 1:5 bekommt man als Mischverhältnis in den meisten Bars. Hier steht der Geschmack des Tonics klar im Vordergrund.
  • Gin & Tonic Guide

    Gin & Tonic GuideGin & Tonic Guide 2018

    Die Gin & Tonic-Gemeinde wächst. Doch bei weltweit über 4.000 Gins und 350 verschiedenen Tonic Water behalten nur Wenige den Überblick. Deshalb haben wir den Gin & Tonic Guide als eBook und Taschenbuch zusammengestellt. Die besten Kombinationsmöglichkeiten und was man über Gin & Tonic wirklich wissen muss.

    > Gin & Tonic Guide – sofort als PDF downloaden
    > Gin & Tonic Guide als Taschenbuch über Amazon.de bestellen

  • Gin & Tonic Garnish

    Gin & Tonic Garnish

    Der Gin & Tonic wird garniert, bevor er serviert wird. Die Dekoration wird meistens mit dem englischen Begriff „Garnish“ bezeichnet. Traditionell nutzt man hierfür eine Zitronen- oder Limettenspalte, um die Zitrusnoten in Gin & Tonic zu unterstreichen. Vor allem eine Scheibe „Salatgurke“ erfreut sich aufgrund der erfrischend-erdigen Aromen ebenso großer Beliebtheit. Eigentlich ein Marketinggag von Hendrick’s Gin, passt die Garnitur zu sehr vielen Gins.

    Herstellerempfehlung

    Viele Ginhersteller empfehlen ein Garnish zum eigenen Gin. Hier werden in der Regel Gewürze (sog. Botanicals) aufgeriffen, die Bestandteil des Gins sind. So ist sichergestellt, dass die Aromen gut zusammen passen.

  • Botanicals & Gewürze

    Gin & Tonic Botanicals

    Gewürze für den Gin & TonicWer zum Sommerurlaub nach Spanien oder Portugal fährt, der entdeckt einen Gin & Tonic auf eine andere Art. Nicht im klassischen Highball-Glas serviert, sondern im runden Coppa-Glas. Und nicht mit einer Zitronenzeste oder einer Scheibe Gurke serviert, sondern mit verschiedenen Gewürzen (den sog. Botanicals) wird der Gin & Tonic in einem Cocktail verwandelt, der geschmacklich neue Aromen mitbringt.

    > Überblick & Empfehlungen zu Gin & Tonic Botanicals

     

 

  • Gin & Tonic Gläser

    Gin & Tonic Gläser

    Gin & Tonic Gläser

    Ein Gin Tonic schmeckt besser, wenn er im richtigen Glas serviert wird. Grundsätzlich nutzt man für diesen Drink Longdrinkgläser, die genügend Eiswürfel aufnehmen können. Doch auch das Coppa-Glas gewinnt, vor allem in Spanien, besonders an Beliebtheit. Das bauchige Glas fasst nicht nur den Gin und das entsprechende Tonic, sondern lässt ebenfalls noch Raum für diverse Gewürze und Botanicals.

    Ein 4er-Set passender Gläser bekommt man schon ab ca. 15,- €. Eine Investition die sich lohnt, wenn man gerne zu Gin mit Literpreise jensets der 50,-€ greift.

    > Überblick: die besten Gin & Tonic Gläser

 

  • Gin & Tonic Empfehlungen

    Tonic Water im Vergleich

    Gin & Tonic Empfehlungen

    Seit 2012 probieren wir schon diverse Gin & Tonic Kombinationen und tragen unsere Erfahrungen an dieser Stelle zusammen. Wer nach Tonic Water vorgehen möchte ist auf dieser Seite genau richtig. Je Tonic findet man eine Bewertung für unterschiedliche Gins. Wer lieber schauen möchte welche Tonics zu einem bestimmten Gin passen, der findet hier genauso die passenden Tipps. Zusätzlich haben wir unsere Gin & Tonic-Bestenliste hier verknüpft.

  • TOP 10

    Gin & Tonic GuideUnsere TOP 10 G&Ts

    Seit 2012 sind wir auf GINspiration.de schon auf der Suche nach dem perfekten Gin & Tonic. Bei 4.024 Gins und über 350 Tonic Water weltweit keine leichte Aufgabe. Alles, was man über die perfekte Kombination wissen muss, haben wir jetzt in unserem Gin & Tonic Guide zusammengefasst:

    • Knapp 100 Seiten über Gin-Sorten, Unterschiede zwischen den Tonics, interessante Gin-Cocktails
    • exklusiv unsere TOP 10 G&T-Kombinationen
    • Hintergründe zu den 10 beliebtesten Tonic Water unserer monatlich 90.000 Leser.
    • als Buch über Amazon.de oder als eBook (PDF) sofort downloaden

    Summerspecial

  • Gin & Tonic des Monats

    Unsere Gin Tonic-Kombination des Monats

    Jeden Monat stellen wir an dieser Stelle eine Gin & Tonic-Kombination vor, die es uns besonders angetan hat. Unsere Empfehlung für die Hitze im August: Ferdinand’s Quince (Gin) mit Fever Tree Mediterranean Tonic Water.

    Gin & Tonic Empfehlung im August

    Eine leichtere G&T-Variante, da es sich beim Ferdinand’s um einen Quitten-Likör auf Gin-Basis handelt. Er bringt also weniger Umdrehungen ins Glas. Die Kombination mit einem leichten, würzigen Tonic Water ist überragend.

  • Gin & Tonic Charts 2017

    BestenlisteGINspiration Bestenliste / Charts

    Zu Beginn des Jahres schauen wir uns die Zugriffszahlen im Blog an und erstellen auf dieser Basis unsere Bestenliste. Die Charts zeigen, welche Produkte bei unseren Lesern besonders beliebt waren und bieten so den perfekten Einstieg ins Thema:

    > die beliebtesten Gins 2017
    > die beliebtesten Tonic Water 2017
    > die beliebtesten Gins der Bartender

 

  • alle Testberichte

    Gin & Tonic Kombinationen entdeckenAlle Testberichte auf einen Blick

    Wir haben schon hunderte Gin & Tonics verkostet. Alle Testberichte haben wir geordnet. Man kann unsere Erfahrungen nach sortiert nach Gin oder sortiert nach Tonic durchstöbern. In jedem Testbericht findet man ein ausführliche Beschreibung welcher Gin bzw welche Tonic-Sorten passen. Natürlich mit konkreten Empfehlungen.

    > Gin & Tonic Empfehlungen sortiert nach Tonic Water
    > Gin & Tonic-Empfehlungen sortiert nach Gins

  • Tonic Water im Kurztest

    1724 Tonic WaterGin & Tonic mit 1724 Tonic Water

    Ein sehr elegant komponiertes Tonic Water, das einen sehr eigenen Charakter hat. Das Tonic erinnert aber aufgrund seiner süen und fruchtigen Noten tatsächlich eher ein eine Limonade. Im Vergleich weniger Kohlensäure, die Spritzigkeit geht dadurch aber nicht verloren.

    In der Kombination mit diversen Gins kann man mit diesem Tonic Water spannende Kombinationen entdecken. Die fruchtigen Noten stehen vielen Gins ausgezeichnet.

    > Testbericht: 1724 Tonic Water & passende Gins

     

     

    Fever Tree Tonic WaterGin & Tonic mit Fever Tree Tonic Water

    Ein natürliches Tonic Water, das süße und bittere Aromen gut verbindet. Das klassische Tonic Water, das dem Gin Raum für die Entfaltung lässt und sich elegant im Hintergrund hält. Im unteren Abschnitt wird das Indian Tonic Water mit verschiedenen Gins verkostet. Wenn ein bestimmter Gin fehlt, dann helfen die Gin-Kategorien, auf der Vorstellungsseite des Fever Tree Indian Tonic Water.

    > mehr zum Fever Tree Indian Tonic Water

     

    Schweppes Tonic WaterGin & Tonic mit Schweppes Indian Tonic Water

    Wohl der bekannteste Vertreter in der Tonic Water-Fraktion ist wahrscheinlich Schweppes. Geschmacklicklich wird das Tonic Water von Bitterkeit dominiert, die auch im Abgang lange anhält. Hinzu kommt eine gehörige Portion Kohlensäure, wodurch ein sehr erfrischendes Tonic Water entsteht. Eine Vielzahl an Geschmacksnuancen fehlt. Trotzdem ein sehr solides Tonic Water fr einen klassischen Gin & Tonic.

    > Testbericht: Schweppes Indian Tonic Water & passende Gins

     

    Thomas Henry Tonic WaterGin & Tonic mit Thomas Henry Tonic Water

    Thomas Henry ist ein Tonic Water aus Deutschland das überzeugen kann. Zitrusaromen wechseln sich mit angenehmer Bitterkeit sehr gut ab und kreeiren so ein harmonisches Tonic Water. Mehr als auchreichend Kohlensäure geben dem Tonic Water die nötige Spritzigkeit. Der Abgang ist kurz und so könnte genau hier der jeweilige Gin sehr gut angreifen. Vorausgesetzt, er hat im Abgang etwas zu bieten.

    > Review, Story & Tasting des Thomas Henry Tonic Water

     

    Fever Tree Mediterranean Tonic WaterGin & Tonic mit Fever Tree Mediterranean Tonic Water

    Ein sehr leichtes Tonic Water, das fast ohne erkennbare Bitterstoffe daher kommt. Die Zitrusaromen dominieren sehr deutlich, wodurch im Purgenuss ein sehr süßes Tonic Water entsteht. Florale Gins dürften in dieser Kombination in einem Gin & Tonic also gut passen. Gins mit dominanten Wacholdernoten oder einer gewissen Würzigkeit schneiden mit dem Fever Tree Mediterranean Tonic Water besonders gut ab. Die Noten von Rosmarin und Thymian passen einfach gut in zahlreiche Gins.

    > mehr zum Fever Tree Mediterranean Tonic Water

     

    Goldberg & Sons Tonic WaterGin & Tonic mit Goldberg & Sons Tonic Water

    Goldberg Tonic Water stellt einen eleganten, bitteren Tonic-Geschmack in dernVordergrund. Keine Limonade, sondern dominante bittere Aromen, die von leichten Zitrusaromen unterstützt werden. Die Kohlensäure im Tonic Water aus Deutschland passt sehr gut. Gerade die Kombination mit klassischen Gins passt für Liebhaber der klassischen Kombinationen. Das lange Finish macht Wacholder-lastige Abgänge interessant. Die nur dezente Süße passt ebenso gut. Bei Zitrus-lastigeren Gins kann man die Zitrusaromen ebenso herausarbeiten, aber schnell auch durch den Chiningehalt übertönen, hier hilt nur die Einzelbetrachtung, an Stelle einer pauschalen Empfehlung.

    > Testbericht: Goldberg Tonic Water & passende Gins

     

    Indi&Co Botanical Tonic WaterGin & Tonic mit Indi & Co Botanical Tonic Water

    Das Tonic Water aus Spanien gibt es seit kurzem auf dem deutschen Markt. Die Herstellung ist aufwändig und ähnelt der des Gins: dieses Tonic Water wird destilliert. Es entsteht ein komplexes Tonic, das erfrischt und Aromen aus Orangen und Zitronen in sich trägt, die Bitterkeit der Chinarinde spielt nur eine untergeordnete Rolle. Mit diesem Tonic Water gibt man dem Gin & Tonic eher das gewisse Etwas, als einen klassischen G&T zu genießen. Entsprechend die Empfehlung für klassische Gins. Mit New Western Dry Gins oder floralen Gins kann es schnell „zu viel“ werden. Genauso eher würzige Gins, hier reicht die Palette von überragend bis hin zur undankbaren Kombination.

    > Testbericht Indo & Co Botanical Tonic Water & passende Gins

     

    Fentimans Tonic WaterGin & Tonic mit Fentiman’s Tonic Water

    Das Fentimans ist ein elegantes Tonic Water, das sehr gut ausbalanciert ist. Die Kohlensäure ist angenehm, die bitteren Aromen bilden eine angenehme Komplexität. Die Zitrusaromen sind klar vorhanden und geben dem Fentimans einen wiedererkennbaren Twist. Geht also hervorragend mit trockenen oder eher klassischen Gins. Eine Kobination mit Gins mit starken Zitrusaromen kann interessant sein, da die Aromen gestützt werden, geht aber nicht immer gut. In floralen Gins macht die Kombination eher wenig Spaß.

    > Zum Review & passenden Gins

     

    Schweppes Extra Dry Tonic WaterGin & Tonic mit Schweppes Extra Dry Tonic Water

    Schweppes zieht bei der wachsenden Konkurrenz nach. Mit dem Extra Dry Tonic Water bringt der bekannte Hersteller ein wirklich trockenes Tonic Water auf den Markt. Es wirbt nicht zu sehr mit eigenem, extravaganten Geschmack, sondern lässt dem Gin den Raum. So entwickeln sich vor allem florale Gins mit diesem Tonic Water besonders gut.

    > Testbericht: Schweppes Extra Dry Tonic Water Review & passende Gins

     

    Gents Swiss Roots Tonic WaterGin & Tonic mit Gents Swiss Roots Tonic Water

    Das Tonic Water aus der Schweiz wirbt mit feinen Zitrusnoten aus Sizilien und vor allem dem Schweizer Enzian, der dem Tonic Water eine eigene, unverkennbare Note gibt. Zum Chinin, das allen Tonic Waters gemeinsam ist, kommen die bitteren Aromen ebenso aus dem lokalen Enzian. Heraus kommt ein Tonic Water, das im Manufaktur-Stil hergestellt wird und durch sein komplexes Aroma zu überzeugen weiß. Bittere Aromen spielen nur eine untergeordnete Rolle.

    > Testbericht: Gents Tonic Water & passende Gins