GINspiration - Blog für Gin-Genuss und Inspiration

Hendrick’s Gin

Hendrick's Gin aus Schottland

Gin-Sorten > Destilled Gin > Hendrick’s Gin

  • Vorstellung

    Vorgestellt: Hendrick’s Gin aus Schottland

    Hendrick's Gin Artwork

    Hendrick’s Gin aus Schottland: „not for everybody“

    Der Hendrick’s Gin ist etwas Besonderes. Das sagen auch Ihre Erfinder William Grant & Sons, die eigentlich eher für einen guten Whiskey bekannt sind. Sie versprechen es sogar mit Slogans wie „It’s not for everyone“, der sogar die Rückseite der Flasche ziert. Genauso mit etwas trockenem Humor der Slogan „Preferred by 1 out of 1000 Gin drinkers“. Auch besonders kann man 2 charakteristischen Bestandteile des Gins finden: Rosen und Salatgurken.

    Dass dieser Gin aus Schottland kommt ist mittlerweile gar nicht mehr so besonders, da wären zum Beispiel ebenfalls der „caoruun gin“ und „The Botanist“ um nur die bekanntesten zu nennen.

    Wiederum besonders, der Hendricks Gin der seit 1999 überwiegend in Handarbeit hergestellt wird, arbeitet mit einem sehr eigenen Produktionsverfahren. Die Grundlage des Gins sind 2 unterschiedliche Destillate: Eines in einer Bennet Brennblase (pot still) destilliert, eines in einer „Carter-Head Brennblase“. Diese beiden werden anschließend vermischt. Die Salatgurken und die Rosen kommen danach als Essenz hinzu. Damit wird der Hendricks Gin dann zu einem „destilled gin“.

  • Aufmachung & Design

    First Impression

    Hendrick's Gin Flasche

    Die Flasche des Hendrick’s Gin erinnert an eine alte Apothekerflasche

    Dem Marketing von Hendrick’s kann man eigentlich kaum entgehen. Immer wieder geht es um den „odd gin“, wie zum Beispiel bei der Geschenkverpackung, die eiskalt mit einer Teetasse daher kommt. An allen Elementen erkennt man den viktorianischen Ursprung, genauso auf der Hendrick’s Website. Auch die besonderen Slogans haben sich rum gesprochen und wurden oben schon erwähnt, eben ein „most unusal gin“.

    Die Flasche des klaren Hendrick’s Gin gefällt. Eine schwarze Flasche , den Namen im Verschluss und der Flasche selbst eingraviert, strahl diese eine gewisse Eleganz aus. Das Label ist ansprechend gestaltet, mit viktorianischen Elementen und einem Wachholderzweig. Die Flasche erinnert an den medizinischen Ursprung des Gins und ist mit einem Korken verschlossen. Beim öffnen der Flasche „ploppt“ es besonders schön, es gratuliert quasi zum Kauf des Gins, schon bevor die ersten Aromen die Nae verwöhnen.

  • Tasting & Geschmack

    Tasting des Hendrick’s Gin

    Hendrick's Gin Artwork

    Tasting: milder Gin, die Wachholder kaum erkennbar

    Im Tasting stellt sich vor allem die Frage, warum dieser Gin denn so verdammt besonders sein soll. In der Nase hält sich die Wachholder sehr stark zurück. Es bildet sich ein leicht süßlicher Geruch der sich zu einer ungewöhnlichen, floralen Nase zusammenbaut. Der Gin gibt sich mild, aber trotzdem kommt der Alkohol in der Nase etwas zu sehr durch.

    Am Gaumen setzt sich die Milde fort, genauso wie die Zurückhaltung der Wachholder. Dafür kommen die Rosenessenzen deutlich zum Tragen und der florale Geschmack setzt sich fort. Zudem kommen sehr sanfte Pfeffernoten.

    Der Abgang nimmt die floralen Noten mit, ist aber nur von kurzer Dauer, obwohl man auch nach dem Genuss noch die floralen Noten im Mund spürt.

    Insgesamt also ein konsequenter Gin, der im Laufe des Genusses nicht mit weiteren Eindrücken auftrumpfen kann. Die Gurke geschmacklich zu ertasten fällt einem schwer. Vielleicht wird deshalb empfohlen seinen Martini oder Gin & Tonic mit einer Salatgurke zu trinken, wohl eine der bekanntesten Eigenheiten des Hendrick’s Gins.

    Der Gin ist sehr sanft und eignet sich dadurch sehr gut zum mixen in diversen Cocktails. Bei einem Gin & Tonic läuft man schnell Gefahr den Geschmack des Gins zu verlieren, da der Eigengeschmack nicht sehr stark und anhaltend ist. Ein zurückhaltenderes Tonic Water sei also empfohlen.

  • Passende Tonic Water

    Passende Tonic Water zum Hendrick’s Gin

    Ein Gin, der nicht für jeden sein soll. Als New Western Dry Gin stehen bei diesem Gin die Wacholderaromen deutlich im Hintergrund. Rosen- und Gurkenaromen stehen im Vordergrund. Und so serviert man auch den perfekten G&T im Hause Hendrick’s: mit einme Slice Salatgurke, oft kopiert, aber eine Marketingidee von Hendrick’s. Die folgenden Tonic Water haben wir bisher mit diesem Gin verkostet und das sind die Favoriten. > Immer neue G&Ts gibt es außerdem an dieser Stelle.

    Thomas Henry Tonic WaterThomas Hendry Tonic Water
    Bewertung: 5/5
    Ein intensives Tonic Water: eine sehr gute Balance aus feinen Zitrusaromen und betont bitteren Noten. In Kombination mit dem Hendrick’s erkennt man den Gin deutlich. Die Ginaromen bleiben klar vorhanden, serviert mit einem Stück Salatgurke werden die Aromen des Gins weiter hervorgehoben.
    Fever Tree Indian Tonic WaterFever Tree Indian Tonic Water
    Bewertung: 5/5
    Das zurückhaltende Tonic Water mit feinen Zitrusaromen lässt dem Hendrick’s Gin den Raum, den er zum Atmen braucht. Eine angenehme bittere Note im Abgang macht die Kombination zu einem starken Gin & Tonic.

     

  • Passende Cocktails

    Cocktails mit Hendrick’s Gin

    Endlich eine Flasche Hendrick’s Gin beim Gin Dealer des Vertrauens gefunden? Den Gin pur verkostet und auch schon das Lieblings-Tonic zum Gin gefunden? Jetzt wird es Zeit einige Cocktails auszuprobieren. GINspiration zeigt, welche Kombinationen sich wirklich lohnen, wo der Gin dem Cocktail etwas besonderes hinzufügt, oder wo man sich den edelen Tropfen besser aufspart.

    Gin CocktailsCocktails mit Hendrick’s Gin

    Der extravagante Gin mit den besonderen Aromen ist auch in Cocktails vielseitig einsetzbar. Aber aufgepasst, die besonderen Aromen werden oft von anderen Bestandteilen des Cocktails überlagert. Deshalb verkostet GINspiration den Gin in unterschiedichen Cocktails und zeigt, was wirklich passt.
    > Cocktails mit Hendrick’s Gin

    Gin BuckGin Buck
    Bewertung: 5/5

    Der Geschmack des Gins selbst spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Aber der trockene Charakter des Gins macht ihn im Gin Buck lohnenswert. Die Kombination mit Ginger Ale kann man sehr empfehlen.
    > Gin Buck Cocktail Rezept

  • Gin Facts

    Gin Facts

    NameHendrick’s Gin
    DestillerieWilliam Grant & Sons
    HerkunftSchottland
    Alkoholgehalt44% Vol.
    Botanicals (englisch)Juniper, Coriander Seeds, Angelica, Camomile, Yarrow, Lemon Peel, Orange Peel, Orris Root, Elderflower, Carraway Seeds, Cubeb Berries
    Botanicals (deutsch)Wachholder, Koriander, Angeliawurzeln, Rosenblätterextrakt, Gurkenextrakten, Zitronenschalten, Oragngenschalen, Holunderblüten, Kümmel, Kubebenpfeffer

 

  • Bewertung & Reader’s Choice

    Editor's Voice

    Editor’s Voice – Hendrick’s Gin

    Die Verkostung neuer Gins steht bei GINspiration im Mittelpunkt. Neue Gins werden mit Hilfe des Gin Wheels von GINspiration möglichst neutral bewertet. Dabei spielt natürlich immer auch der persönliche Geschmack eine wesentliche Rolle. Hier die Bewertung des Hendrick’s Gin in den einzelnen Kategorien:

    Gesamteindruck
    Komplexität
    Betonte Wacholder?
    Floraler Gin?
    Ziturs-Aromen?
    pfeffrige Noten?
    extravagant?
    Aufmachung

    Reader's Voice

    Reader’s Choice – Hendrick’s Gin

    Wie gefällt Dir der Hendrick’s Gin. Würdest Du den Gin einem guten Freund empfehlen? Wichtig ist hier vor allem der Gesamteindruck:

    Our Reader Score
    [Gesamt:375    Durchschnitt: 3.7/5]