GINspiration - Blog für Gin-Genuss und Inspiration

Negroni

Gimlet: Gin & Lime Juice kombiniertGin Cocktails > klassische Gin Cocktails > Negroni

  • Vorgestellt: der Negroni

    Negroni

    Der Negroni ist einer der Cocktail-Klassiker und kommt, wie der Großteil seiner Bestandteile, aus Italien. Als Pre-Dinner Cocktail regt er durch den gekonnten Kontrast zwischen süß und bitter den Apetit besonders an und stammt aus den 1920ern. Dort bestellte ein Graf einen mit Gin verlängerten Americano. Die ganze Geschichte muss nicht wiederholt werden, kann aber vom geneigten Leser auf mixology nachgelesen werden. Hier dreht es sich eher um die Frage nach dem richtigen Gin, auch wenn der Negroni, auch aufgrund seiner Beliebheit, über die Zeit zahlreiche Variationen erfahren hat.

    Negroni Cocktail Rezept

  • Rezept & Zubereitung


    Negroni

    Negroni Cocktail Rezept

    Zutaten
    3cl Gin
    3 clCampari
    3clRoter Wermut
    Eiswürfel
    Zubereitung

    – Gin, Campari und roten Wermut in ein Old-fashioned Glas geben
    – etwas Eis dazugeben und umrühren
    – mit einer Orangenzeste garnieren
    GINspiration>-Facts:
    – Kategorie: Aperitif-Cocktail
    – Vorbereitung: 5 Minuten
    – Zubereitng: 5 Minuten
    – Rezept für: 1 Cocktail

    Enjoy!

  • Passende Gins

    Welcher Gin passt am besten zum Negroni?

    Beefeater London Dry GinBeefeater
    Bewertung: 4/5

    Der Negroni ist auch mit dem Beefeater Gin so bitter, wie er eben sein soll. Die Zitrusaromen im Beefeater tuen dem auch keinen Abbruch, sondern unterstützen die Süße im Drink noch ein wenig.

    > Beefeater Review
    > weitere Cocktails mit diesem Gin

    The Botanist Islay Dry GinThe Botanist
    Bewertung: 3/5

    Eine Kombination die etwas zu stark ins Süße tendiert und dem Negroni etwas die herrliche Bitterkeit nimmt, die man erwarten darf.

    > The Botanist Review
    > weitere Cocktails mit The Botanist Gin

     

    Enjoy!

  • Passende Cocktailgläser

    Passende Cocktailgläser zu diesem Gin-Cocktail

    Die Auswahl des richtigen Glases ist für die Präsentation entscheidend. Es gibt aber nur wenige Gin-Cocktails, wie den Martini, bei dem das Glas gesetzt ist. Vielmehr spielt die Füllmenge des Glases eine wichtige Rolle: Besteht der Cocktails lediglich aus Gin und weiteren Spirituosen, so greift man zum Tumbler, oder einer Coupette. Wird der Cocktail mit Ginger Beer, Tonic Water oder Soda aufgefüllt, so braucht man ein Longdrinkglas. Ansonsten passen der Drink und die Eiswürfel kaum ins Glas. Unsere Empfehlung für ein passendes Glas siehst Du im Rezeptbild jeweils abgebildet.

     

    Unsere Lieblingsgläser

    Damit die Präsentation des Cocktails gelingt haben wir Gläser zusammengestellt, die sich bei unserer Reise durch die Welt des Gins bewährt haben. Eine ausführliche Einführung zum Thema Cocktailgläser gibt es auch im Blog.

    Tumbler


    Sollen nicht alle Drinks im gleichen Glas daher kommen? Wer etwas Abwechslung sucht, für den ist dieses Set perfekt.

    Preis: ca. 13,- € pro Set aus 4 Tumblern
    Bestellung: hier online


    Dass uns das Muster der Noblesse-Serie von Nachtmann besonders gut gefällt sieht man schon an den Longdrinkgläsern. Diese gibt es auch als Tumbler.

    Preis: ca. 14,- € für das 4er-Set
    Bestellung: bei Amazon

  • Barzubehör

    Zubehör für die Zubereitung des Cocktailrezepts

    Verschiedene Barwerkzeuge spielen bei der Zubereitung eines perfekten Cocktails eine wichtige Rolle. Doch keine Sorge, bei diesem Cocktail braucht es für das perfekte Ergebnis nur 3-4 Dinge in der Hausbar, die sich auch für zahlreiche andere Cocktails nutzen lassen. Mehr zum Thema Barwerkzeug findet sich außerdem in der GINspiration-Serie „Barwerkzeug“.

    Jigger / Barmaß


    Ein Barmaß ist essentiell um das richtige Verhältnis der einzelnen Zutaten zu gewährleisten. So ist außerdem sichergestellt, dass der Cocktail immer gleich schmeckt.

    Preis: ca. 6,- €
    Bestellung: Amazon.de

    Cocktailshaker

    Ein dreiteiliger Cocktailshaker aus Edelstahl eignet sich für den Einstieg perfekt. Er kühlt den Cocktail zuverlässig und ist einfach zu reinigen.

    Preis: ca. 12 €
    Bestellung: Amazon.de

     

    Strainer

    Um beim sog. Abseihen (ausgießen) ins Glas das Eis vom Cocktail zu trennen nutzt man am besten einen Strainer.

    Preis: ca. 5,- €
    Bestellung: Amazon.de

     

    Zitruspresse

    Gin-Cocktails leben von frischem Zitronen und Limettensaft. Um diesen schnell Herstellen zu können ist eine Handpresse die ideale Ausstattung für die Hausbar.

    Preis: ca. 20,- €
    Bestellung: Amazon.de

  • Eiswürfel zu Hause machen

    Perfekte Eiswürfel selbst machen

    Nutzt man frisch gepresste Säfte für den Cocktail, so steigert man zu Hause den Cocktail schnell auf Bar-Niveau. Doch auch die Eiswürfel sind entscheidend. Das Schmelzwasser, das den Cocktail beim Shaken oder Rühren kühlt, ist ein elementarer Bestandteil des Cocktails. Nutzt man Eiswürfel von der Tankstelle oder aus der Tüte, so sind diese instabil und zerbrechen beim Shaken zu schnell. Deshalb hat man oft zu viel Schmelzwasser im Cocktail. Mit Silikonformen in ausreichender Größe hingegen lassen sich perfekte Eiswürfel auch selbst machen. Diese kann man über Nacht vorbereiten und im Gefrierbeutel lagern. So kommt man mit 2-3 guten Silikonformen und etwas Vorbereitung perfekt durch den Abend. Mehr erfährt man auch im Blogbeitrag zu perfekten Eiswürfeln.

    Empfehlungen


    Mit einer Größe von etwa 5 cm eignen sich die Eiswürfel zum Shaken, Rühren oder zur Präsentation des Negronis.

    Preis: ca. 14,- € (2er Pack)
    Bestellung: Amazon.de

    In Cocktails, die mit Soda, Ginger Beer, Tonic Water oder ähnlichem aufgefüllt werden, wird das Longdrinkglas normalerweise komplett mit Eis gefüllt. Hier sind 4cm-Formen besser geeignet. Auch zum Shaken und Rühren bewährt sich diese Größe ebenfalls.

    Preis: ca. 14,- € (2er Pack)
    Bestellung: Amazon.de