GINspiration - Blog für Gin-Genuss und Inspiration

Sipsmith London Dry Gin

GINspiration Header

Gin Sorten > London Dry Gin> Sipsmith London Dry Gin

  • Vorstellung

    Vorgestellt: Sipsmith London Dry Gin

    Sipsmith London Dry Gin

    Ein Gin der tatsächlich aus London kommt.

    Sipsmith ist, womit vor allem viele werben, ein waschechter Gin aus London. Bei diesem Gin ist es nicht nur die Idee, die aus London stammt, oder das Rezept, das aus London kommt, oder der Gin der vor 500 Jahren einmal aus London kam. Genauso ist es nicht die etwa irreführende Bezeichnung des „London Dry Gin“, die London zur heimlichen Ginhauptstadt gemacht hat.

    Der Sipsmith London Dry Gin wird seit 2009 im Londoner Stadtteil Hammersmith hergestellt. Sam Galsworthy, Fairfax Hall und Jared sind die Gründer der Sipsmith Independent Spitrits, quasi die „sip-smiths“. Die Location ist eine alte Garage, die kaum genug Platz für die Destille hat.

    Genauso unterhaltsam ist die Gründungsgeschichte der Destillerie im Herzen Londons: Ehemalige Manager aus großen Spirituosenkonzernen wollen ihr eigenes Ding machen und finden sich in London zusammen. Platz ist teuer und eine Garage wird zu ihrem neuen „zuhause“. Zu den größten Herausforderungen gehört die Beantragung einer Brennlizenz der britischen Behörden. Grund? In London hatte seit über 100 Jahren niemand mehr einen Antrag auf eine gewerbliche Lizenz gestellt und keiner wusste im doch leicht bürokratischen England, was genau zu tun ist um die Lizenz zu gewähren.

    Die Herstellung des Sipsmith Gin ist aufwändig. Den Vodka als Grundlage der Destillation stellt man selbst her. Das Wasser kommt aus einer der Quellen der Themse. Die Destille, die auf den Namen „Prudence“ hört kommt von Christian Carl, einer der ältesten Herstellerfamilien in Europa. Die Form der Destille ist eine besondere und erinnert an einen Schwan, der ebenfalls das Etikett aller Sipsmith Produkte ziert. Prudence und die Destillerie kann man übrigens bei einem Besuch in London besichtigen. Führungen finden derzeit alle zwei Wochen statt, sind aber zeitig ausgebucht. Hier gibt es die aktuellsten Termine direkt bei den Sipsmiths.

  • Aufmachung & Design

    First Impression des Gins aus London

    Sipsmiths

    Die Köpfe hinter dem Sipsmith London Dry Gin

    Eine elegante Flasche, die an eine Apothekerflasche erinnert. Der Gin schimmert klar durch die Flasche. Das Etikett mit dunkel-grünem Grund mutet etwas konservativ an. Gleich zu Beginn steht der independent-Charackter und das entsprechende Selbstverständnis im Vordergrund. Ebenso findet man den Stolz der Spismith Independent spiritis: Prudence, die Destille, die als Schwarn dargestellt wird, was ihrer tatsächlichen Form entspricht. Genauso ziert die Wacholder das Etikett, in einer eher klassischen, traditionellen Darstellung

    Der Verschluss ist ein weiteres kleines Highlight und erinnert an einen alten Verschluss aus Wachs, den man zuerst durchtrennen muss. Darunter versteckt sich ein Korken, der dem Öffnen der Flasche etwas besonderes mitgibt. Außerdem ist jede Flasche mit einem kleinen Etikett am Flaschenhals ausgestattet, auf dem das entsprechende Batch angegeben ist. Die Nummer kann man auf der Sipsmith’s Website eingeben und erfährt, welche Ereignisse die Welt zum Tag der Abfüllung geprägt haben.

     

  • Tasting & Geschmack

    Tasting des Sipsmith Gin

    Sipsmith London Dry Gin

    Ein Aromaprofil einem London Dry Gin würdig.

    In der Nase erkennt man einen typischen Gin, die Gestaltung der Flasche verspricht also nicht zu viel. Dominante Wachholer, die sehr klar zu erkennen ist. Dazu gestellen sich Zitrusaromen und etwas Koriander. Nimmt man eine weitere Nase erkennt man eine florale Note, die der Komplexität und Eigenheit des Gins guttut.

    Am Gaumen ist der Sipsmith London Dry Gin deutlich süßer als andere London Dry Gins, auch die Wacholder bleibt zurückhaltend. Das klassische London Dry Profil, das einem in der Nase „versprochen“ wurde, kommt nicht zum Tragen, stattdessen paaren sich süße Nuancen mit anderen Nuancen, die auf den Zimt schließen lassen, ohne dass man diesen selbst herausschmecken kann.

    Doch dann kommt die Wachholder schnell zurück und präsentiert sich kurz und pinienartig, bevor der lange anhaltende Abgang wieder einem „traditionellen“ London Dry Gin Aromaprofil entspricht, das zusätzlich mit einer komplexeren Süße spielt. Durchgängig verkostet man mit 41,6%Vol. einen recht weichen Gin.

    Ein Gin für Liebhaber eines London Dry Gins, der mit seiner Komplexität aufwartet.

  • Varianten

    Varianten aus dem Hause Sipsmith

    Neben dem London Dry Gin und einem hauseigenen Vodka gibt es noch weitere interessante Produkte aus dem Hause Sipsmith. Die zum Thema Gin werden an dieser Stelle kurz vorgestellt:

    Sipsmith Summer Fruit CupSipsmith Summer Cup

    Freunden eines Gins im Sommer ist sicherlich auch die Summer Cup bekannt. Hierbei handelt es sich um einen aromatisierten Gin. Der bekannteste Vertreter ist wohl Pimms No.1. Den entsprechenden sommerlichen Cocktail haben wir an dieser Stelle getestet: Frische Minze, Ginger Ale oder Sprite und frische Früchte ergeben einer unserer Lieblinge im Sommer.

    Sipsmith V.J.O.P.Sipsmith London Dry Gin V.J.O.P

    Der große Bruder des London Dry Gins und ein Gin für Freunde intensiver Wacholdernoten. V.J.O.P steht für „very juniper over-proof“. Also eine Version mit extra Portion Wacholder und mit einer deutlich intensiveren Trinkstärke von 57,1%. Ein klassischer, intensiver Gin, der bei diesem Alkoholgehalt immernoch ohne jegliche Alkoholnote auskommt und mit intensivem Wacholdernoten spielt.

  • Passende Tonics

    Passende Tonics zum Sipsmith London Dry Gin

    Der Sipsmith Gin ist ein klassischer London Dry Gin, der vor allem durch seine Komplexität überzeugt. Zu den typischen Wacholdernoten in Nase und Abgang gesellen sich ebenfalls interessante Zitrusaromen und süßlichere Noten am Gaumen. Aromen, die man mit der Wahl des falschen Tonic Waters auf keinen Fall töten sollte. Florale Tonics gehen mit diesem Gin nur bedingt, klassische Tonics führen schon eher in die richtige Richtung:

    Fever Tree Indian Tonic WaterFever Tree Indian Tonic Water
    Bewertung: 4/5

    Ein Gin & Tonic, der mit den verschiedenen süßlichen Noten des Tonics und des Gins spielt. Im Abgang schmeckt man vor allem deutliche Wacholdernoten zum klassischen G&T. Ein Hauch mehr bittere Noten würden der Kombination aber gut tun.

    Goldberg Tonic WaterGoldberg Tonic Water
    Bewertung: 5/5

    Deutlich mehr gesetzte Töne ergibt die Kombination mit dem Goldberg Tonic Water. Im Abgang schön bitter, mit dominanter Wacholder. Am Gaumen kommen die Zitrusaromen des Gins durch.

    Thomas Henry Tonic WaterThomas Henry Tonic Water
    Bewertung: 5/5

    Ebenfalls eine klasse klassische Kombination für einen Gin & Tonic. Bittere Noten und Wacholder im Abgang, die Zitrusaromen werden vom Thomas Henry Tonic Water noch weiter gefördert.

  • Passende Cocktails

    Passende Cocktails zum Sipsmith Gin

    Earl Grey MarTEAni

    Bewertung: 3/5

    Earl Grey MarTEAni
    Bewertung: 3/5
    Der Sipsmith braucht länger um dem Tee den Geschmack zu entziehen, aber aufgrund seiner geringen Stärke geht der Gin-Geschmackt im Earl Grey Marteani leider verloren und kann sich nicht durchsetzen.
    > Earl Grey MarTEAni Rezept

    Gin Buck Cocktail

    Gin Buck: 3/5 Punkte

    Gin Buck
    Bewertung: 3/5
    Ein harmonischer Drink und guter Gin Buck. Allerdings setzt sich der Gin nicht durch das dominante Ginger Ale durch. Das Besondere fehlt der Kombination leider.
    > Gin Buck Rezept

    Gin Rickey

    Bewertung: 3/5

    Gin Rickey
    Bewertung: 3/5
    Die Limette dominiert den Drink zu stark, der Spipsmith London Dry Gin kommt kaum noch zur Geltung. Ein harmonischer Drink, aber leider ohne wirkliche Highlights.
    > Gin Rickey Rezept

    Gin Fizz

    Gin Fizz: 5/5 Punkte

    Gin Fizz
    Bewertung: 5/5
    Eine überragende Kombination. Der Fizz erhält sich seinen spritzigen Charackter. Im Abgang verbinden sich die Aromen zu einer Karamell-ähnlichen Süße, die dem Gin Fizz genau die eigene Note geben, die es braucht.
    > Gin Fizz Rezept

    Bramble Gin Cocktail

    Bewertung: 5/5

    Bramble
    Bewertung: 5/5
    Frische Brombeeren und ein Schuss frischer Zitronensaft und schon fast ist der Bramble fertig. Der Sipsmith besticht in diesem Cocktail durch eine tole Harmonie. Außerdem werden die Zitrusaromen sehr elegant nach vorne gebracht.
    > Bramble Rezept

    Gin Fruit Cup

    Bewertung: 5/5

    Gin Fruit Cup
    Bewertung: 5/5
    Die gewählten Früchte passen perfekt zum Sipsmith Gin. Der Drink ist harmonisch und der Gin bringt seine feinen Zitrusaromen sehr gut mit ein. Der ideale Drink für den Sommer.
    > Gin Fruit Cup Rezept

    Enjoy!

  • Gin-Facts

    Gin-Facts

    NameSipsmith London Dry Gin
    DestillerieSipsmith Independent Spirits 

     

    HerkunftLondon, England
    Alkoholgehalt41,6% Vol.
    Botanicals (englisch)Macedonian juniper berries, Bulgarian coriander seed, French angelica root, Spanish liquorice root, Italian orris root, Spanish ground almond, Chinese cassia bark, Madagascan cinnamon, Sevillian orange peel and Spanish lemon peel.
    Botanicals (deutsch)Wacholder, Koriander, Angelika Wurzeln, Lakritze, Iriswurzeln, Mandeln, Kassisrinde, Zimt, Orangenschalen, Zitronenschalen

 

  • Bewertung & Reader’s Choice

    Editor's Voice

    Editor’s Voice – Sipmsith London Dry Gin

    Hier die Meinung der GINspiration-Redaktion in Kürze:

    Gesamteindruck
    Komplexität
    Betonte Wacholder?
    Floraler Gin?
    Ziturs-Aromen?
    pfeffrige Noten?
    extravagant?
    Aufmachung

    Reader's Voice

    Reader’s Choice – Sipsmith London Dry Gin

    Ein hochwertiger London Dry Gin, der mit seiner Komplexität zu überzeugen weiß. Das sagen die GINspiration-Leser:

    Our Reader Score
    [Gesamt:63    Durchschnitt: 3.7/5]