GINspiration - Blog für Gin-Genuss und Inspiration

Vincent Van Gogh Gin

Vincent van Gogh Gin

Gin Sorten > Gin > Vincent van Gogh Gin

  • Vorstellung

    Vorgestellt: Vincent van Gogh Gin

    Vincent van Gogh Gin aus Amsterdam

    Vincent van Gogh Gin aus Amsterdam

    Der Vincent van Gogh Gin der Dirkzwager Distilleries aus Holland ist aus insgesamt 10 Botanicals kombiniert, die einen komplexen und sehr weichen Gin bilden.  In kleinen Stückzahlen, von Hand abgefüllt überzeugt der Gin durch die Zitrusnoten und einen Hauch von Lakritze.

    Die Dirkzwager Distilleries blicken auf eine über 300 jährige Geschichte zurück. Im Sortiment unter dem Label „Vincent van Gogh“ findet man vor allem zahlreiche Vodka-Spezialitäten, mit vielerlei Geschmacksrichtungen, alle in der charakteristisch länglichen Flasche. Den Vincent van Gogh Gin gibt es seit 1999. Die einzelnen Botanicals kommen nicht nur direkt aus Holand, sondern unter anderem auch aus Westafrika, Indonesien, Spanien, den Vereinigten Staaten und Indien. Der Gin wird zweifach traditionell destilliert, bevor eine Pot-Still-Anlage dem Gin den letzten Schliff gibt.

  • Aufmachung & Design

    First Impression

    Artwork auf der Rückseite des Vincent van Gogh Gins

    Artwork auf der Rückseite des Vincent van Gogh Gins

    Der erste Eindruck ist sicherlich die toll gestaltete Flasche des Vincent van Gogh Gins. Diese unterstreicht die Herkunft den Gins und spielt mit Effekten auf verschiedenen Seiten der Flasche, die ein Gesamtbild darstellen. In der eigenen Bar eine gekonnte Abwechslung. Vergleicht man die Designs der verschiedenen Wodka-Sorten, die die Destillerie anbietet fällt gleich auf, dass man sich bei der Gestaltung der einzelnen Flaschen immer wieder besondere Mühe gibt, die ankommt. Dabei ist das Design ein Mix aus Moderne und klassischer Destillerie-Kunst und hebst sich so gekonnt in der eigenen Bar ab.

     

     

  • Tasting & Geschmack

    Tasting des Vincent van Gogh Gins

    In der Nase überzeugt der Gin bereits durch den puren Gin-Geruch. Die verschiedenen Aromen der Zitrusfrüchte machen direkt Lust auf mehr. Ein Hauch von Lakritze gibt dem Gin von Anfang an eine individuelle Note.

    Im Bouquet des Gins kommen diese beiden Botanicals genauso zum Vorschein und bilden einen weichen, aber komplexen Gin, bei dem die Wachholder eine wesentliche Rolle spielt. Die Komplexität zeigt sich durch den folgenden Geschmack der Zimtkassie und der Lakritz. Im Abgang ein ausbalancierter Gin, bei dem Nuancen von Zitronen und Mandeln zum Tragen kommen.

  • Gin Facts

    Gin Facts

    NameVincent van Gogh Gin
    DestillerieDirkzwager Distilleries
    HerkunftSchiedam, Holland
    Alkoholgehalt47% Vol.
    Botanicals (englisch)Angelica (Netherlands), Coriander (Middle East), Grains of Paradise (West Africa), Almonds (Spain), Lemon (United States), Licorice (Middle East), Juniper Berries (Holland), Cassia Bark (India), Orris (Southern Europe), Cubeb Berries (Indonesia)
    Botanicals (deutsch)Koriander, Lakritz, Engelwurz, Wacholderbeeren, Paradieskörner, Mandeln, Zitronen, Zimtkassiarinde, Schwertlilie, Kubeben-Pfeffer
    ginspirierende Cocktails & Longdrinks folgt in Kürze

 

  • Bewertung & Reader’s Choice

    Editor's Voice

    Editor’s Voice – Vincent van Gogh Gin

    Der Gin benannt nach einem großen Künstler in der Einzelbewertung:

    Gesamteindruck
    Komplexität
    Betonte Wacholder?
    Floraler Gin?
    Ziturs-Aromen?
    pfeffrige Noten?
    extravagant?
    Aufmachung
    Preis- / Leistung

    Reader's Voice

    Reader’s Choice – Vincent van Gogh Gin

    Die Meinung der GINspiration Leser:

    Our Reader Score
    [Gesamt:5    Durchschnitt: 3.2/5]